Manchmal liegen die schönsten Orte fast vor der eigenen Haustüre und sind den wenigsten bekannt. Unsere Wanderung führte uns ins Eigental, ein Naturschutzgebiet in der Nähe von Embrach. Mit der S-Bahn sind wir von Dielsdorf nach Bassersdorf gefahren und dort weiter mit dem Bus. Eine kurze und abwechslungsreiche Wanderung führte zu einem Waldweiher, wo wir unsere Wurst grilliert haben. Die 2. Hälfte der Wanderung hat uns auf dem kürzesten Weg nach Oberembrach zur Getreidemühle geführt. Im angrenzenden Restaurant wurde der obligatorische Coupe gegessen, bevor wir vom Müller zu einer interessanten und lehrreichen Führung durch seine Mühle abgeholt wurden. Selbstverständlich darf eine Tour durch den Mühleshop nicht fehlen. Schwer bepackt mit feinem Mehl sind wir dann mit Bus und Bahn wieder retour nach Dielsdorf gelangt.